Wandern
Die Seiten für Spaziergänger und andere Fußgänger
Wanderschuh
Europa
"Fahren zeigt Ohnmacht, Gehen Kraft."
(Johann Gottfried Seume, Mein Sommer. 1805)
Hinweise zu Wanderungen in Portugal

Wie einige andere südeuropäische Staaten ist auch Portugal kein typisches Wanderland. Längere Wanderwege sind sehr selten. Auch die Beschreibungen sind dürftig.

So war es in den vergangenen Jahren. Dies aber ändert sich langsam. Einer dieser neuen Fernwanderwege ist der europäische Fernwanderweg E 9 (Rota Vincentina - GR 11) vom Cabo Sao Vicente nach Santiago do Cacem im Südwesten am Atlantik.
Dagegen besteht die Via Algarviana im Hinterland der Algarve schon einige Jahre länger.
Ansonsten bestehen zur Zeit nur noch einige kürzere markierte Trails in der Umgebung von Lissabon. Aber man kann ziemlich sicher sein, dass in nächster Zeit weitere Fernwanderwege hinzu kommen.

Eine recht gute Möglichkeit, sich über Wanderungen in Portugal zu informieren, bietet die umfangreiche GPS-Sammlung von GPSies.

Wanderweg-Markierungen
Markierung
Eine der seltenen Wanderweg-Markierungen
im Nordosten (hier in der Serra da Estrela). (57 kB)
Korkeiche und Markierung
Umsichtige Korkeichenschäler:
Wanderwegmarkierung im Südwesten am E 9 (385 kB)

Die Beschaffung von topografischem Kartenmaterial ist nicht ganz einfach. Die Spezialbuchhandlung Mapfox bietet topografische Karten an. Man muss "nur" wissen, welche benötigt werden.
Anders ist es bei der Via Algaviana und der Rota Vicentina. Diese beiden Pfade sind auf ihren Webseiten ausgezeichnet dokumentiert. Mit Hilfe des GPS-Tracks kann man möglicherweise sogar auf gedrucktes topografischen Kartenmaterial verzichten.

Portugiesische Impressionen
Lamego
Lamego (Viseu): Renaissance-Kreuzgang
der Kathedrale Sé. (37 kB)
Korkeiche und Markierung
Lagos (Faro):
Stadtmauer der Stadt an der Algarve (263 kB)
Portugiesische Impressionen
Serra da Gardunha
Serra da Gardunha (Castelo Branco):
Ausicht auf das Tal des Rio Zêzere mit
den Städten Fundão und Covilhã. (49 kB)
Lissabon - Praca do Comercio
Lissabon (Stadtteil Santa Maria Maior):
Der Praça do Comércio
mit der Reiterstatue José I. (222 kB)

Deshalb ist die Planung einer Wanderung mit Hilfe von GPS-Webseiten (z. B. GPSies) bzw. anderen einschlägigen Webseiten und Computerprogrammen sinnvoll.
Die Wanderung selbst wird dann mit einem Navigationsgerät, das Karten im Display anzeigt, durchgeführt. In diesem Fall kann man auf gedruckte topografische Karten verzichten. Übersichtskarten sind aber weiterhin notwendig.

Portugiesische Impressionen
Felsformationen
Hochebene von Lapa (Serra da Lapa/Viseu):
Interessante Felsformationen bei Lamosa. (37kB)
Haus in Lagos
Lagos (Faro):
Schönes Haus in der Altstadt (244 kB)

Ein Appell an Wanderer mit dem Zelt
Achtung Waldbrandgefahr: Auffällig sind die unzähligen Waldbrandflächen im Land - selbst sogar im feuchten Norden. Unverständlich ist, wie die Brände so zahlreich entstehen können. Unwahrscheinlich aber ist, dass sie alle auf natürliche Ursachen zurückzuführen sind. Deshalb ist der Umgang mit offenem Feuer unbedingt zu vermeiden.
Eine Ausnahme bilden die zahlreichen Picknickplätze, die Feuerstellen zum Grillen besitzen und sich besonders gut als Übernachtungsplatz eignen.

Hinterlasse nichts als deine Fußspuren
© W. Timmer 2016 E-Mail: Mail an den Autor, spaziergaenger@owl-online.de

obenoben