Wandern
Die Seiten für Spaziergänger und andere Fußgänger
Wanderschuh
Europa
"Der Tourist, eine Schlüsselfigur des Jahrhunderts, eilt durch die Städte und Landschaften und blickt flüchtig um sich. Er photographiert. Er erfährt wenig oder gar nichts von dem fremden Leben, das ihn umgibt."
(Alfred Andersch, Wanderungen im Norden. 1970)
Wandern in Portugal

Nicht ganz Portugal ist in Deutschland als Reiseland bekannt. Häufig besucht werden die Algarve und die Hauptstadt Lissabon, vielleicht auch noch die Großstadt Porto an der Douromündung und die Insel Madeira. Dagegen ist das Innere des Landes bei den Touristen weitgehend unbekannt.

Portugiesische Impressionen
Fundao
Fundao (Castelo Branco):
Rathaus der Kleinstadt am Hang
der Serra de Gardunha. (45 kB)
Lissabon - Bahnhof Oriente
Lissabon: Der Bahnhof Rossio.
Von hier fahren die Züge zur
Weltkulturerbe-Stadt Sintra (97 kB)

Der Staat im äußersten Südwesten Europas liegt auf der iberischen Halbinsel am atlantischen Ozean und ist eine parlamentarische Republik. Der Staat gehört seit 1986 zur Europäischen Union. Begrenzt wird das Land im Osten und Norden durch Spanien und im Westen und Süden durch den Atlantik. Zum Staatsgebiet gehören auch die Inselgruppen der Azoren und Madeira.

Portugiesische Impressionen
Lamego
Lamego (Viseu):
Barocke Treppe zur Wallfahrtskirche
Nossa Senhora dos Remédios. (33 kB)
Lagos
Lagos im Winter (Faro):
Restaurant in der Kleinstadt
an der Algarve (117 kB)

Die Fläche Portugals beträgt ca. 92.000 km² und hat damit gut ein Viertel der Größe Deutschlands. Die Einwohnerzahl beträgt knapp 11 Mio. und hat damit nur gut ein Siebtel der Einwohnerzahl Deutschlands. Die Bevölkerungsdichte ist mit 119 Einwohnern pro 100 km² etwa halb so hoch wie in Deutschland.

Die Verwaltung des Landes ist in sieben Regionen (davon zwei autonome Regionen: Azoren und Madeira) gegliedert. Die wiederum bestehen aus 18 Distrikten (Distritos) mit 308 Kreisen (Municépios) und 4260 Gemeinden (Freguesias).

Das Verwirrende dabei ist, dass die Regionen außerdem noch in Subregionen aufgeteilt sind. Diese haben lediglich statistische Bedeutung und es kann zu Überschneidungen mit den Distrikten kommen.

Hauptstadt ist Lissabon mit knapp 2 Mio. Einwohnern im Ballungsraum. Zweitgrößte Stadt ist mit fast 250.000 Einwohner Porto (Norte). Weitere Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern sind Braga (Norte) und Coimbra (Centro).

Wanderimpressionen
Bartflechten
Bartflechten: Beredte Zeugen des Klimas
im nordportugiesischen Naturpark
Parque Natural da Serra da Estrela. (53 kB)
Serra do Penedo
In der Nähe von Saõ Luís (Beja):
Der E 9 in der Serra do Penedo (ca. 300 m) -
Felsen und Eukalyptuswald (330 kB)

Die Natur des Landes ist durch den Atlantik geprägt und ist im Inneren Kontinentalportugals recht bergig (Mittelgebirge). Das Klima ist deshalb eher kühl und feucht.
Höchste Gebirge sind die Serra da Estrela - der Torre ist mit 1.993 m der höchste Berg Kontinentalportugals - und das Bergland im äußersten Norden (u. a. Serra do Larouco, 1527 m, und Serra do Gerez, 1507 m).

Portugiesische Impressionen
Sera da Estrela
Naturpark der Serra da Estrela:
Blick auf den Hauptkamm. (37 kB)
Lagos - Strand
Lagos (Faro):
Typischer Stand an der Algarve (216 kB)

Als längster Fluss der iberischen Halbinsel gilt mit gut 1000 km der Tejo, der damit auch größter Fluss Portugals ist. Weitere große Flüsse fließen im Norden des Landes: der Douro (fast 900 km) und der Grenzfluss Minho (gut 300 km). Auch diese beiden Flüsse haben ihr Quellgebiet in Spanien. Längster rein portugiesischer Fluss ist der in der Serra Estrela entspringende Mondego (gut 230 km).

Hinterlasse nichts als deine Fußspuren
© W. Timmer 2016  E-Mail: Mail an den Autor, spaziergaenger@unitybox.de

obenoben