Wanderschuh

Wandern

Die Seiten für Spaziergänger und andere Fußgänger

"Ich gehe getrost vorwärts und verlasse mich etwas auf einen guten, schwerbezwingten Knotenstock, mit dem ich tüchtig schlagen und noch einige Zoll in die Rippen nachstoßen kann. Freund Schnorr wird auch das seinige thun; und so müssen es schon drey gut bewaffnete, entschlossene Kerle seyn, die uns anfallen wollen. Wir sehen nicht aus, als ob wir viel bey uns trügen, und auch wohl nicht, als ob wir das Wenige das wir tragen so leicht hergeben würden."
(Johann Gottfried Seume, Spaziergang nach Syrakus im Jahr 1802. Greno Verlag)
Europa

Wanderland Norwegen
Norwegen gehört mit 324.000 kmē flächenmäßig zu den größeren europäischen Staaten und ist nur wenig kleiner als Deutschland. Besonders bemerkenswert aber ist, dass Norwegen mit nur gut 4 Millionen Einwohnern lediglich ein Zwanzigstel der deutschen Bevölkerungszahl besitzt.

Die wilde natürliche Schönheit zusammen mit der geringen Bevölkerungsdichte machen das Land für Weitwanderer besonders interessant. In Norwegen muss der Wandertourist oder Trekker nicht weit in den hohen Norden reisen um die großartige einsame Berglandschaft zu genießen, sondern dies geht auch schon ganz im Süden nur wenige Kilometer von der Südküste entfernt im Hinterland der Stadt Kristiansand.

Am Startpunkt in Bortelii:
Bortellii, 35 KB
Pfadmarkierung, 25 KB
Bortellii: Parkplatz
und Hütte
Pfadmar-
kierung

Die vorliegende Wanderung führt über die Berge westlich des Setesdal, den Setesdalheiene. Bei dem Setesdal handelt es sich um ein langgestrecktes Tal von ca. 150 km Länge. Die Wanderung beginnt beim Wintersportort Bortelii (alternativ kann man auch in Ljosland starten) und endet in Haukelisäter (E 134). Sie berührt das Setesdal bei Bykle und Hovden und ermöglicht so den Proviantnachschub. Ansonsten führt der Wanderweg im Abstand von 5 bis 20 km parallel zu Hauptstraße. Trotzdem hat man das Erlebnis grandioser Einsamkeit.

Das Setesdal wird von dem Fluss Otra durchflossen, der in der Gegend von Hovden am fast 1000 m hohen Pass entspringt. Auf der anderen Seite des Passes liegt Haukeligrend (ca. 30 km westlich vom Endpunkt der Wanderung) an der Europastraße 134 Bergen/Haugesund - Oslo. Hier zweigt auch die Straße zum Fährhafen Kristiansand ab, die dann durch das gesamte Setesdal führt.

Die Wanderung führt meistens über eine Hochfläche von 1000 bis 1200 m Höhe. Einzelne herausragende Berge erreichen Höhen von bis zu 1650 m. Je weiter man sich Haukelisäter im Norden nähert, um so höher werden die Berge.

Das Wetter kann in dieser Höhe zum Problem werden. Tagelanger Regen kann eine Wanderung zur Strapaze machen. Aber es gibt auch schöne sonnige und milde Tage. Die richtige Wahl der Kleidung ist hier besonders wichtig.

Mücken, Kriebelmücken und Bremsen können ebenfalls lästig werden. Aber es ist nicht so schlimm wie mit den Mücken in Lappland. Je kühler es ist, um so geringer wird die Plage.

Morgenstimmung Der Wanderweg
Morgenstimmung, 16 KB
Wanderweg, 24 KB
am Wanderweg bei Bortelii

Hinterlasse nichts als deine Fußspuren!


© W. Timmer 2001   Mail an den Autor, spaziergaenger@owl-online.de